banner

Im Mai haben wir die Kartoffeln eingepflanzt. Als Erstes haben wir Kartoffeln genommen, die schon ganz lange im Schulkeller gelegen haben. Da haben die Kartoffeln schon gekeimt, das sieht aus als wenn da kleine Wurzeln rauskommen. Dann sind wir rausgegangen und haben mit Schaufeln und unseren Händen Löcher in die Erde gegraben. Danach haben wir die Kartoffeln vorsichtig reingelegt, damit die Keime nicht abbrechen. Dann haben wir wieder die Erde drauf geschaufelt und mit Wasser gegossen. Am Ende haben wir die Werkzeuge wieder weg gebracht und gewartet bis wir sie im Herbst wieder rausholen konnten.   (von: Ole, Giorgia, Lena und Eddi)

      

Als wir noch in der 2a waren sind wir ganz oft nach draußen gegangen und haben geguckt wie die Kartoffeln wachsen. Erst kamen nur kleine grüne Teile raus, dann wurde es eine richtige Kartoffelpflanze mit Blättern und Blüten. Alles was von der Kartoffelpflanze über der Erde ist, darf man nicht essen, weil das giftig ist. Vor allem die Blüten sind sehr giftig.  (von: Freya, Hannah, Sophie, Amelie)

         

Als wir endlich in der dritten Klasse waren konnten wir die Kartoffeln ernten. Wir haben erst die Werkzeuge aus dem Keller geholt und dann haben wir uns wieder in die Zweiergruppen aufgeteilt. Wir haben als erstes eine Forke genommen und den Boden aufgehauen und die Erde zur Seite geschoben. Danach haben wir eine kleine Harke genommen und auf den Boden gehackt. Dann haben wir eine Schaufel aus Metall genommen und eine Kartoffel aus der Erde gegraben. Dann haben wir immer mehr und mehr Kartoffeln gefunden und ausgegraben. Wir hatten mega große Kartoffeln und auch kleine Babykartoffeln gefunden. Wenn wir nicht alle Kartoffeln gefunden haben, wächst da nächstes Jahr wieder eine Pflanze.  (von: Iwo, Abdul, Brian und Amaia)

          

Heute haben wir endlich die Kartoffeln gekocht und Pellkartoffeln gekocht. Das hat richtig Spaß gemacht und die Kartoffeln waren sehr lecker!!!!!

Hier ist unser Rezept:

  • Zuerst waschen wir die Kartoffeln im Waschbecken.
  • Danach legen wir die gewaschenen Kartoffeln in den Topf.
  • Außerdem füllen wir den Topf mit Wasser bis die Kartoffeln bedeckt sind. Wir streuen noch ein bisschen Salz dazu.
  • Jetzt kochen wir die Kartoffeln und stellen dafür die Herdplatte an.
  • Wenn das Wasser um die Kartoffeln kocht, stellen wir die Herdplatte kleiner.
  • Nach ungefähr 30 Minuten, wenn die Kartoffeln weicher sind, schütten wir das Wasser ab.
  • Zum Schluss können wir die Kartoffeln pellen und essen.

Wir haben dazu noch einen leckeren Kräuterquark als Soße gemacht – super lecker!!!

 

Benutzeranmeldung