banner

Einschulungsjahrgang 2015, Klasse C, Fr. Black

Unsere Klassenfahrt nach Hachen (29.10. – 31.10.2018)

 

Am Montag sind wir mit unseren Eltern um 9 Uhr zur Schule gefahren. Frau Black hat die Kinder auf die Autos verteilt. Als wir in Hachen ankamen, war es 10 Uhr. Ich war mit Neele, Pauline, Stella, Marie und Anna-Lena in einem Haus. Nachdem wir unser Gepäck aufs Zimmer gebracht hatten, durften wir das Gelände erkunden. Nach dem Mittagessen haben wir das Chaos-Spiel gespielt. Wir haben Teams gebildet und sollten würfeln. Überall auf dem Gelände waren Kärtchen versteckt und unter den Kärtchen Wörter. Immer wenn wir eine Karte gefunden hatten, sollten wir zum vereinbarten Treffpunkt zurückkommen und wir durften erneut würfeln und auf dem Spielplan vorrücken. Abends nach dem Abendessen war die Disco. Der Discoraum lag unter dem Speisesaal. Wir haben getanzt und gelacht. Am nächsten Morgen sind wir um 10 Uhr zur Sporthalle gegangen. Wir haben Takeshis Castle gespielt. Dazu haben wir Hindernisse aufgebaut. Es gab ein aus Langbänken gebautes Dreieck, das mit vielen Bällen gefüllt war. Vor dem Start stand eine Kiste voller Korken und am Ziel eine leere Kiste. Die Hälfte der Klasse musste versuchen, die Korken durch den Hindernisparcour zu transportieren, ohne von einem Ball getroffen zu werden. Die andere Hälfte waren die Werfer. Wurden wir getroffen, mussten wir noch einmal von vorne starten. Nach dem Mittagessen sind wir schwimmen gegangen. Es gab leider nur ein kleines Becken, dafür aber tolles Material zum Spielen, zum Beispiel einen großen Schwimmreifen, Matten und Froschfüße. Am Ende der Schwimmzeit hat Frau Meier eine lange Matte vom Rand bis in die Mitte des Schwimmbeckens ausgebreitet. Wir sollten so schnell wie möglich darüber laufen und versuchen es bis ans Ende zu schaffen. Später sind wir wieder zur Sporthalle gegangen. Wir haben auf einem Abenteuerspielplatz gespielt. Es gab die Chinesische Mauer, den Wackelbalken, die Schaukel und vieles mehr. Zuerst hatte ich Angst. Aber dann bin ich mutiger geworden. Die Schaukel hat mir am meisten Spaß gemacht. Am nächsten Morgen war der Abreisetag. Wir haben unsere Sachen gepackt und sind zum Frühstück gegangen. Dann sind die Eltern gekommen und haben uns abgeholt. Die Klassenfahrt war supertoll!

Jule

Benutzeranmeldung