banner

Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen.

Jede Schule ist verflichtet "Notbetreuung" für ihre Schülerschaft vorzuhalten.

Liebe Eltern,

wenn Sie notwendig an Ihrem Arbeitsplatz gefordert sind und in sogenannten Kritischen Infrastrukturen arbeiten, wird Ihr Kind im schulischen Rahmen - kostenlos - betreut.        

Die notwendigen Formulare erhalten Sie hierBitte melden Sie in diesem Fall  Namen und Klasse des Kindes, den Tag / die Tage,   Beginn und Ende der notwendigen Betreuungszeit  per Mail unter

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an die Schulleitung. – Sie erhalten kurzfristig Rückmeldung.

Neu: 

Ab dem 23.März 2020 wird die bestehende Regelung für das Angebot der Notbetreuung erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben dann alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in Kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können. Wo ein Ganztagsangebot besteht, ist ab sofort auch eine Betreuung aller Schülerinnen und Schüler bis in den Nachmittag sichergestellt. Dies gilt unabhängig davon, ob das jeweilige Kind einen Ganztagsplatz hat.
Ebenfalls ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird ebenfalls der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.                                                                                  

Ausnahme: Kinder können die Notbetreuung nur besuchen, wenn sie bezüglich des Corona-Virus nicht erkrankt oder erkrankungsverdächtig sind. Insbesonders dürfen Kinder, die von der örtlichen Ordnungsbehörde oder dem Gesundheitsamt unter häusliche Quarantäne gestellt worden sind, die Schule auf keinen Fall betreten und können daher an dem Angebot – mindestens vorübergehend – nicht teilnehmen.

Hinweise des Ministeriums in den Sprachen:

Englisch, Arabisch,Griechisch, Italienisch, Polnisch, Polnisch, Kurdisch, Türkisch, Bulgarisch, BulgarischRumänisch, Persisch-Farsi .                                                                               

 

Benutzeranmeldung